Mit Gästen in Kontakt zu bleiben, ist mit den heutigen technischen Möglichkeiten weder schwer noch teuer. Folglich erwartet ein Gast, dass der Gastgeber ihn wertschätzt, indem er sich für den Besuch bedankt und Angebote für erneute Besuche unterbreitet. Dabei ist es wichtig, keine beliebige E-Mail an alle ehemaligen Gäste zu versenden. Als viel persönlicher wird eine Nachricht empfunden, die am Bedarf des Gastes ausgerichtet wird. Eine Unterscheidung der Gäste nach Geschlecht, Singel oder Paar, mit und ohne Kinder ist nur eine Möglichkeit, den Empfänger einer E-Mail zielgerecht anzusprechen. Bringt der Absender der E-Mail noch bestimmte Interessen in seiner Selektion unter, kann er seine Botschaft so bedarfsgerecht gestalten, dass der Empfänger unmittelbar angesprochen wird.

Neue Gäste zu gewinnen gelingt ebenfalls am besten, wenn die, durch Werbung gewonnenen, Interessenten selektierbarer Merkmale aufweisen. So ist es eine Überlegung wert, eine Anzeige mit einem Universalangebot an Wellness-Freunde, Wanderer, Radfahrer, Senioren und Familien mit Kindern, aufzusplitten. Die Versendung neuer Nachrichten kann so auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnitten werden.

Die angesprochene Selektion ist mit einer normalen Kontaktliste nur schwer darstellbar. Dafür gibt es ein intelligentes Tool, das dem Betreiber eines Hotels, einer Pension oder Ferienwohnung wertvolle Dienste leistet. Es bietet nämlich eine echte Arbeitserleichterung und eine, auch für den Gast angenehme Kommunikation, die eine deutliche Steigerung der Auslastung ermöglicht.

In kostenlosen Webinaren wird die Nutzung des Tools, unterhaltsam und spannend zugleich, erläutert. Diese Webinare werden nicht etwa angeboten, weil die Handhabung des Tools schwierig ist, sondern weil es um das letzte kleine Wegstück geht, das aus dem einfachen Empfänger einer Nachricht, einen Gast Ihres Hauses macht. Oftmals wird die Wichtigkeit dieses letzten Stücks der Kundengewinnung unterschätzt. Es entscheidet über Gewinn oder Verlust, die Sicherheit der Arbeitsplätze, die Möglichkeiten Investitionen und Revitalisierungen finanzieren zu können und über die Lebensqualität der Personen, die von dem Betrieb wirtschaftlich abhängig sind. Auch ein hohes Werbebudget ist kein Garant für eine hohe Auslastung einer Unterkunft. Ein Newsletter oder ein Flyer ist schnell bestellt und ebenso schnell in Vergessenheit geraten. Folgt nun keine weitere oder eine falsche Ansprache, wurde lediglich Geld verbrannt. Ein zielgruppengerechtes E-Mail-Marketing ist daher keine Option, sondern ein Muss.

Mit einem Klick auf den nachfolgenden Link gelangen Sie zu weiteren Informationen: Informationen für das Marketing von Hotel, Pension & Ferienwohnung